Wir feiern den Internationalen Frauentag: 100 neue Bäume im ländlichen Kenia

Kleinbäuerliche Landwirtschaft ist das kulturelle und wirtschaftliche Rückgrat des ländlichen Kenias. Da die Landwirtschaft in den letzten Jahren durch den Klimawandel schwieriger und unsicherer geworden ist, erhalten die Handwerker in Mifuko das dringend benötigte Einkommen aus dem Weben von Körben und Taschen, wenn es die landwirtschaftliche Arbeit erlaubt.

Mifuko beschäftigt fast 700 Frauen im ländlichen Kenia

Um den Internationalen Frauentag 2020 zu feiern, werden wir 100 weitere Bäume für die Bauernhöfe der Handwerker der Mifuko pflanzen. Die Bäume spenden den Feldern, den Tieren und den Bauern Schatten, tragen dazu bei, die Erosion aufzuhalten, und wirken gleichzeitig als Kohlenstoffsenken für die kommenden Jahrzehnte.

Design bestärkt Frauen

Unsere Körbe und Taschen werden unter Anwendung traditioneller Webtechniken hergestellt, und das Wissen über das Weben wird von einer Generation an die nächste weitergegeben. Mifuko möchte, dass die nächste Generation von Handwerkern Teil unserer Mifuko-Familie wird.

Wirtschaftliche Emanzipation

Frauen auf dem Land sind die Schlüsselakteure für die Verwirklichung der für eine nachhaltige Entwicklung erforderlichen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Veränderungen. Doch der eingeschränkte Zugang zu Krediten, Gesundheitsversorgung und Bildung gehört zu den vielen Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind und die durch die globale Nahrungsmittel- und Wirtschaftskrise und den Klimawandel noch verschärft werden.

Sie in die Lage zu versetzen, ist nicht nur für das Wohlergehen des Einzelnen, der Familien und der ländlichen Gemeinden von entscheidender Bedeutung, sondern auch für die wirtschaftliche Produktivität insgesamt, da Frauen in der Landwirtschaft weltweit in großem Umfang beschäftigt sind.

In den Entwicklungsländern übernehmen Frauen nach wie vor einen unverhältnismäßig hohen Anteil der unbezahlten Pflege- und Hausarbeit. Dazu gehören auch beschwerliche Aufgaben wie das Wasserholen, für die Frauen und Mädchen in 80 Prozent der Haushalte, die keinen Zugang zu Wasser auf dem Grundstück haben, verantwortlich sind.

Quelle: https://www.unwomen.org/en/what-we-do/economic-empowerment/rural-women

Fairer Handel ist auch Geschlechtergerechtigkeit

Bei Mifuko sorgen wir dafür, dass Frauen, die in ländlichen Gebieten leben, vom Handel und Finanzwesen profitieren und ihre Waren weltweit vermarkten können. Die Handwerkerinnen gehören zu Selbsthilfegruppen, die den Mitgliedern Unabhängigkeit und soziale Sicherheit bringen.

Die Fair-Trade-Bewegung fördert Transparenz und nachhaltige Entwicklung, indem sie bessere Handelsbedingungen bietet und die Rechte von Produzenten und Arbeitnehmern sichert.

Die Organisation hat eine klare Politik und einen klaren Plan zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter, der sicherstellt, dass Frauen wie Männer die Möglichkeit haben, Zugang zu den Ressourcen zu erhalten, die sie benötigen, um produktiv zu sein, und auch die Fähigkeit, das breitere politische, regulatorische und institutionelle Umfeld zu beeinflussen, das ihren Lebensunterhalt und ihr Leben prägt.

Quelle: https://wfto.com/who-we-are#10-principles-of-fair-trade

Lernen Sie unsere Handwerker kennen

Wir haben Geschichten über unsere Handwerker gesammelt, damit sie Ihnen ihre Geschichte erzählen können.

Lernen Sie unsere Handwerker kennen

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!