Mifuko nimmt an der Ausstellung "Wild at Heart" teil

 

Wild at Heart - Eine Sammlung modernen finnischen Designs und Kunst - kuratiert vom Designer Tero Kuitunen, bietet einen Einblick in die aufregende Welt des zeitgenössischen finnischen Designs. Originalität, Kühnheit und die Verwendung lebendiger Farben kennzeichnen die Designsprache. Die Ausstellung ist eine Hommage an die weniger bekannte Seite des finnischen Designs und der finnischen Kultur, mit einem wilden Sinn für Humor und Leidenschaft, die es zu finden und zu genießen gilt. Die elf Designer bewegen sich mutig an der Schnittstelle von Kunst und Design, mit wildem Herzen und offenem Geist..
"Ich möchte besonders hervorheben, wie facettenreich das finnische Design ist. Ich glaube, wir leben derzeit in einer Design-Renaissance, in der sich die Menschen freier zwischen verschiedenen kreativen Territorien bewegen", sagt Kurator Tero Kuitunen.

 

Die Ausstellung besteht aus drei Bühnen.

Die Bühne der Raw Beauty konzentriert sich auf Material und starke visuelle Sprache. Die Arbeiten des jungen Tischlermeisters Antrei Hartikainen sind sowohl funktionale Produkte und reine Kunstwerke als auch eine moderne Ode an die Handwerkskunst. Die Fotografin und bildende Künstlerin Sofia Okkonen erforscht, wie Weiblichkeit in ihrer ganz eigenen Bildsprache dargestellt wird, während Tero Kuitunen mit dem Konzept der Berührung arbeitet und wie verschiedene Materialien, insbesondere Keramik und Ton, zum Berühren einladen. Klaus Haapaniemis magische Welt ist randvoll mit folkloristischen Bezügen, und seine akribisch detaillierten Illustrationen schmücken sowohl glänzendes Porzellan als auch reichhaltige Textilien.


Die Bühne der sozialen Auswirkungen bietet einen genaueren Blick darauf, wie Design die Gesellschaft beeinflusst. Milla Vaahtera haucht der Glasbläserei neues Leben ein, und die Kleidersammlung von Tuuli-Tytti Koivula befasst sich mit Kunststoffabfällen und Möglichkeiten der Wiederverwendung und Neuverwendung des Materials. Das Unternehmen Mifuko entstand aus dem Wunsch seiner Gründerin, Frauen im ländlichen Kenia zu beschäftigen und zu emanzipieren. Die Arbeit ist flexibel und sicher, und das regelmäßige Einkommen ermöglicht den Frauen finanzielle Unabhängigkeit..

Foto: Janne Riikonen

Verspieltheit und Humor sind in jeden Aspekt der Ausstellung eingewoben, aber auf der Bühne des wilden Humors ist er besonders ausgeprägt. Eero Aarnio ist einer der wichtigsten Designer Finnlands, und im Laufe der Jahre haben sich seine Werke durch ihre Originalität und konzeptionelle Tapferkeit ausgezeichnet. Die reiche und farbenfrohe Formensprache von Teemu Salonens Design-Skulptur-Hybriden enthält viele Facetten: Sie ist knallig, glamourös und kultiviert zugleich, während Aamu Song und Johan Olin von COMPANY Handwerker und Handwerkerinnen auf der ganzen Welt in ihren Entwürfen feiern und dabei eine starke Wertschätzung von Tradition, Zeitlosigkeit und Freude am Gestalten verbinden.

Mari Martikainen eine der Rednerinnen beim Design Talk - Design & Podiumsdiskussion über soziale Auswirkungen mit Milla Vaahtera und Susanna Pettersson. Foto: Janne Riikonen

Wild at Heart ist ein internationales Ausstellungsprojekt, das vom finnischen Institut in Deutschland in Zusammenarbeit mit den finnischen Instituten in Ungarn, Schweden und Japan initiiert wurde. Es hatte 2019 bei der Vienna Design Week Premiere und wurde seither in Budapest gezeigt. Im Jahr 2020 wird die Ausstellung in Stockholm, Japan und auf der Einrichtungs-, Design- und Möbelmesse Habitare in Helsinki zu sehen sein. Die Ausstellung wird von Bolon und Lapuan Kankurit gesponsert.

Die Ausstellung ist vom 5. Februar bis 4. April in Stockholm geöffnet